Religion? Nein, danke. – Der Sieger Blog

Religion? Nein, danke.

11 years ago


“Es ist egal an was man glaubt, haupsache man glaubt überhaupt.” Diesen Satzt hab ich schon oft gehört. Doch stimmt das denn? Gestern war ich mit einem Team in der Münchener Innenstadt, wo wir ein Büchertisch mit christlicher Literatur aufgestellt haben und Kontakt zu den Passanten gesucht haben. Wir haben uns Stunden Lang mit 3 jungen Moslems unterhalten, die versuchten uns zu beweisen, dass ihre Religion die wahre ist. Genauso die Katholiken, die die Lehre der Katholischen Kirche verteidigt haben. Sie waren nicht davon zu überzeugen, dass man keine Religion dafür braucht, um mit einem lebendigen Gott leben zu dürfen. Wie ist es dazu überhaupt gekommen, dass es soviele Religionen gibt und jeder behauptet, richtig zu sein? Die Jungs gestern, meinten auch, dass es viele verschiedenen Wege zum Himmel gibt. Das kann ich nicht bestätigen. Weil es gibt nur einen Weg: Jesus Christus. Er musste sein Thron im Himmel verlassen, um sein Blut für uns zu vergissen, damit wir durch seine Erlösung errettet werden können.
Ich habe mal mit einer türkischen Klassenkameradin erstmal Badminton gespielt, dann, als wir Pause machten, erzählte ich ihr von paar Erlebnissen mit Gott, darauf fragte sie mich: “Willst du deine Hände auf mich auflegen und für mich beten?” Ich hab das gemacht und als ich fragte, ob sie etwas gespürt hat, meinte sie: “Ja, eine Wärme im Herzen.” Ich sagte ihr, dass es Gott war, der ihr Herz berührt hat. Sie meinte aber: “Wir glauben ja eh an gleichen Gott, ob man ihn Allah oder Jesus nennt.” Ich wollte mit ihr nicht lange diskutieren, aber später hatte ich einen Traum, in dem sie zu mir kam und sagte: “Viktor, mit Islam hab ich jetzt abgeschlossen, weil Jesus mir begegnete.” Leider hab ich zu ihr schon seit Jahren kein Kontakt mehr, aber ich glaube, dass mein Gebet für sie ihr Leben verändern wird.
Religion ist eine der Waffen des Teufels, die er benutzt, um die Menschen von einer lebendigen Beziehung zu ihrem Schöpfer abzuhalten. Das Leben in einer Religion scheint ganz einfach zu sein. Man muss nur gewisse Regeln befolgen und einige Rituale ausüben, doch die Früchte sieht man nicht. Damit man die Früchte des Geistes in sich ernten kann, braucht man vorher den Heiligen Geist Gottes, damit er uns verwandelt und verschiedene Früchte wie: Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Enthaltsamkeit, in uns hervorbringt. (Gal. 5,22) Der Geist Gottes wirkt wie er will und das will der religiöser Mensch nicht, weil er zu stolz ist, die Kontrolle über sein Leben Gott anzuvertrauen.
Jesus wollte bestimmt keine Religion oder Konfession bilden als er auf die Erde kam. Er wollte, dass jeder aus dem Glauben an ihn gerettet wird. Religion, egal welche, ist die Erfindung des Teufels, um noch mehr Menschen in die Irre zu führen.
Leg alle deine religiöse Gedanken ab und suche eine lebendige Beziehung zu Gott, dann wird dein Leben erfüllend sein. Gott segne dich.


Feed
2comments
Anonymous - 11 years ago

>>>Das kann ich nicht bestätigen. Weil es gibt nur einen Weg: Jesus Christus<<<Das ist vielleicht dein Weg, was ich auch nicht kritisieren will. Aber wer gibt dir das Recht zu sagen, es gibt nur einen Weg?

Reply
Viktor Schwabenland - 11 years ago

Das Wort Gottes gibt mir das Recht, zu behaupten, dass es nur einen Weg gibt. Jesus sagte: “Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.” Und das “als nur durch mich” bedeutet wohl, dass keinen anderen Weg zum Vater gibt.

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


Latest posts