Category Archives for Mut

Abenteuerlust, Mut für etwas neues

Heute will Gott dich wissen lassen, dass …
Manchmal eine Abwechslung (eine Pause) von deiner Routine (deinem Alltagstrott) genau das ist, was du brauchst. Probier etwas neues aus. Mach etwas, dass Dir Spass macht. Sei abenteuerlustig. Diese Unterbrechungen können dir neue Energie für deine Arbeit und dein übriges Leben geben.

Diesen Text hab ich heute über Facebook-APP von „Messages from God“ bekommen. Und das ist auch was ich brauche. Aber nur ich? Wir brauchen alle manchmal Pause, um unsere Herzen mehr auf Gott auszurichten, Seiner Stimme zuzuhören und dann uns auf neues Abenteuer mit Gott einzulassen. Etwas neues auszuprobieren, hat mir immer Spaß gemacht, aber in der letzten Zeit hatte ich einfach keine Zeit und kein Geld für etwas neues. Gott will mir und auch Dir Mut machen, für etwas neues, etwas außergewöhnliches, was die anderen vielleicht für verrückt und unmöglich erachten werden. Aber genau das ist dann meistens das Richtige. Wenn Du etwas tust und die Menschen um Dich reagieren negativ, dann ist das meistens gut und bringt Dir neue Freude im Leben. Gott segne Dich!

Mut zum Risiko. Was wir von Kindern lernen können…


Es ist wirklich spannend, Vater zu sein. Ich staune immer, wie meine kleine Tochter keine Angst hat vor irgendwelchen großen Dingen oder Viehern. Als wir heute spazieren waren, da waren wir vor einem Pferdehof. Meine fast 3-jährige Tochter hat sich zuerst mit dem Pferd unterhalten und dann wollte sie unter dem Zaun rüber zum Pferd laufen. Ich hab sie natürlich gleich gestoppt, sonst hätte sie das Pferd verletzen können. Woher hat so ein kleines Wesen so viel Mut? Ich glaube, von Gott! Gott will auch, dass wir mutig im Glauben voran gehen und uns auch in „Risiko-Zonen“ trauen. Dabei brauchen wir keine Angst zu haben, denn unser Vater zieht uns rechtzeitig raus, weil er nicht zulassen möchte, dass wir drauf gehen. Ich denke, meine Tochter wäre ohne mich an ihrer Seite nicht so mutig. Es ist ihr bewusst, dass der Papa in der Nähe ist und sie vor jeder Not beschützen wird. Als meine Frau sie vor kurzem fragte, wer ihr Freund ist, sie sagte eindeutig: Papa!
Wenn wir also Gott als unseren Vater an unserer Seite wahrnehmen und Ihn als unseren treuen Freund ansehen, dann können wir uns auch trauen, Dinge zu machen, die sonst mit viel Vorsicht zu genießen wären. Dazu fällt mir nur eine Bibelstelle ein: Habe ich dir nicht geboten: Sei stark und mutig? Erschrick nicht3 und fürchte dich nicht! Denn mit dir ist der HERR, dein Gott, wo immer du gehst. Josua 1,9
Das ist mein Lieblingsvers, wenn ich vor wichtigen Entscheidungen stehe, die mit gewissem Risiko verbunden sind. Aber meine Erfahrungen haben immer gezeigt, dass Gott mich beschützt und mich bewahrt, auch wenn ich manchmal falsche Entscheidungen getroffen habe, die ich später bereut habe.