Category Archives for Glaube

Der einzige Weg!


Jesus ist der einzige Weg zum ewigen Leben! Es gibt viele Wege, die angehmer zu sein scheinen, als Jesus nachzufolgen, aber ihr Ende ist bitter. Teufel erzählt viele Märchen, wie z.B.: „Wenn du Esoterik machst, fühlst du dich gleich seliger!“ oder: „Du musst nur eine Kerze anzünden und schon ist alles heile.“ Er treibt Menschen zu wahnsinnigen Dingen, die sie letzendlich nicht zum ewigen Leben bringen können und hier auf der Erde keinen Frieden geben. Ich habe erst in Jesus Christus meine Frieden gefunden!
Der Mensch sucht vergeblich irgendwo anders seinen Frieden. Er kann zwar für ne gewisse Zeit befriedigt sein, aber richtigen, andauernden Frieden wird er erst durch Jesus Christus empfangen.



AutoScout24 - Europas großer Automarkt

Feed

Vergebung


„Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.“
Mt. 6,12

Leben mit Gott bedeutet Leben in der Vergebung. Oft kann man Gott auf Seine wunderbare Weise nicht erleben, wenn man im Herzen irgendjemandem nicht vergeben hat. Man muss sich immer bewusst sein, wie viel Gott uns vergeben hat. Jesus war bereit, zu sterben, damit uns vergeben werden kann. Durch Sein Blut ist uns Vergebund aller Sünden und Schulden von der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vergeben. Gott ist voller Gnade und Er verlangt kein „Extraopfer“ von uns, weil Jesus durch Sein Tod und seine Auferstehung bereits alles für uns getan hat. Wenn Gott auf mich nicht mehr sauer ist (wofür viele Gründe geben könnte), warum soll ich woller Wut auf meinen Nachbarn schimpfen, der sein Auto wieder falsch geparkt hat. Selbst wenn man Verletzungen erlebt, soll man denen, die uns verletzen, vergebung aussprechen und sie segnen. Wenn man in Unvergebenheit lebt, ist man selbst gefangen und hält den Verletzer auch fest, der dann sich nicht ändern kann, weil es ihm nicht vergeben worden war.
Ich brauche aucha nicht zu erwarten, dass jemand mir meine Fehler vergibt, wenn ich selbst nicht bereit bin, anderen zu vergeben.
Letztes Jahr lernte ich ein Mädel kennen, die auf der Suche nach Gott war, aber sie konnte ihn nicht erleben. Dann hab ich festgestellt, dass sie ihrem leiblichen Vater nicht vergeben hat, was er ihr Schlimmes in ihrer Kindheit angetan hat. Sie hat ihn gehasst. Doch als sie bereit war, ihrem Vater zu vergeben, ist Gott in ihr Leben gekommen und hat sie mit dem Heiligen Geist erfüllt.



Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Feed

In Liebe

Wenn jemand spricht: Ich liebe
Gott, und hasst seinen Bruder, der ist ein Lügner. Denn wer seinen Bruder
nicht liebt, den er sieht, der kann nicht Gott lieben, den er nicht sieht.

1Joh
4,20

Gott ist Liebe! Und wer ohne Ihn lebt, der ist nicht fähig richtig, von ganzem Herzen zu lieben. Wenn man als Kind keine Liebe von den Eltern bekommen hat, ist man meistens nicht fähig, die Liebe weiter zu geben. Meine Eltern waren zu mir als Kind immer fürsorglich und haben auf mich gut aufgepasst, aber die Liebe, die einen Versteht, die einen ermutigt und aufbaut, so eine Liebe habe ich als Kind nicht gesehen. Heute wäre ich ganz sicher ganz lieblos und hart, wenn der, der die Liebe ist, nicht in mein Leben gekommen wäre. Erst durch Gott bin ich fähig geworden, jemanden zu lieben. Ich habe oft gestaunt, wie durch mich Seine Göttliche Liebe fließen durfte, wenn ich z.B. mit jemandem betete. Für einen geistlichen Dienst ist die Liebe unverzichtbar. Ich kann keinem richtig dienen, wenn ich ihn nicht liebe. Gebet ist auch ein Dienst, den ich gern ausübe, und da spüre ich einfach die Liebe Gottes, die sich über die andere Person erbarmen und Trost schenken möchte.
In unserer Welt wächst die Lieblosigkeit. Andauernd gehen Ehen kaputt, die Freundschaften und Beziehungen zerbrechen. Jesus sagte auch vor, dass die Liebe erkalten wird. Auch bei Christen sieht man immer mehr, wie Egoismus, Habgier und Neid sich manifestieren. Das ist ein Jammer. Ich will kein liebloses Monstrum sein, der nur eigene Wünsche versucht zu erfüllen. Wenn Dir die Liebe fehlt, dann bitte Gott darum und Du wirst sie bekommen.
Gott segne Dich!


Feed

(K)eine Freiheit?

Jesus sagt: „…und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ Johannes 8, 32

Viele Menschen, die an Gott nicht glauben, haben meistens verdrehte Vorstellungen was den christlichen Glauben angeht. Sie stellen sich eine alte, kalte Kirche, wo ganz still ist und der Prister spricht ein Gebet und macht eine Predigt. Ist auch kein Wunder! Denn in den meisten Kirchen herrscht leider so eine totenstille, wo man bloß nicht zu viel aus Bibel sagt.
Dann denken viele Menschen, dass, wenn sie Mitglied einer kirchlichen Gemeinde werden, dann wird von ihnen Geld verlangt und sie werden verpflichtet, die Kirche nie mehr zu verlassen. Sie denken, man wird ihnen alles verbieten, was ihnen lieb ist. Und so ist das tatsächlich in vielen Religionen und Kirchen. Aber ist Gott wirklich einer, der uns jede Freiheit nehmen will? Ich glaube nicht. Nur man muss in die wahre Freiheit erst hineintreten.

Jesus Christus macht uns von schlechten Dingen frei.
Was ich vor meiner Bekehrung als Freiheit angesehen habe, war gar keine Freiheit. Ich war sklave meiner dummen Gewohnheiten und hab das Freiheit genannt. So denken auch viele Menschen in dieser Welt. „Ich bin doch frei und kann machen was ich will!“ sagt man so. Die Menschheit ist verblendet durch viele menschliche, religiöse und dämonische Ansichten.
Ich kann euch versichern, dass nur Jesus Christus wirklich den Geist, die Seele und den Körper frei machen kann. Die Bibel sagt: „Alles ist erlaubt, aber nicht alles dient uns zum Guten.“ Da steht nicht: „Du darfst kein Fernseher gucken, du darfst nicht ins Kino gehen, du darfst keine Musik hören….“
Ich habe als Christ eine Zeitlang ganz viel Fern geschaut. Besonders manche Talkshows hab ich mir gern reingezogen. Bis ich eines Tages selbst Gast in einer Talkshow war. Seitdem ist Fernseher für mich gestorben. Weil mehr als die Hälfte, was dort presentiert wird ist Lüge. Auch die Botschaften, die in manchen Filmen kommen, sind entweder moralisch verwerflich oder gewaltverherrlichend. Da fühle ich mich frei, dem ganzen Schrott, was da läuft, einfach den Rücken zu kehren.

Freiheit im christlichen Glauben
Die Bibel will uns herausfordern, sich frei zu fühlen, um Gutes zu tun, sich für die Anderen einzusetzen, andere in ihrer Not zu unterstützen. Es ist befreiend, wenn man anderen Menschen dient. In freien Gemeinden herrscht kein Zwang zu irgendetwas. Gott zwingt auch keinen Menschen zum Glauben zu kommen. Er ist ein Gantleman! Er hat den Menschen mit freien Willen erschaffen und Er dringt nicht mit Gewalt in unser Leben ein. Er bietet uns Segen an, aber ob wir ihn annehmen liegt an uns, wie wir uns dafür entscheiden. Wenn du aus freien Willen zu Gott kommst und Ihn bittest in dein Leben zu kommen, wird er das machen. Dann wirst du die Wahrheit erkennen und die Wahrheit macht dich frei. Also, sei frei von allen Lügen des Teufels und strecke Dich nach Gott! In Ihm wirst du ewige Freiheit haben. Gott segne dich!



Einkaufen bei QUELLE

Feed

Ein Siegreiches Leben

„Jeder aber, der kämpft, ist enthaltsam in allem; jene freilich, damit sie einen vergänglichen Siegeskranz empfangen, wir aber einen unvergänglichen.“ 1.Kor. 9,25
**********************************************************************************
„Glückselig der Mann, der die Versuchung erduldet! Denn nachdem er bewährt ist, wird er den Siegeskranz des Lebens empfangen, den der Herr denen verheißen hat, die ihn lieben.“ Jakobus 1,12
**********************************************************************************
„Der König siegt nicht durch die Größe des Heeres; ein Held befreit sich nicht durch die Größe der Kraft. Ein Trug ist das Ross, wenn Rettung nötig ist, und mit seiner großen Kraft rettet es nicht. Siehe, das Auge des HERRN ruht auf denen, die ihn fürchten, die auf seine Gnade harren, dass er ihre Seele vom Tod rette und sie am Leben erhalte in Hungersnot. Unsere Seele wartet auf den HERRN; unsere Hilfe und unser Schild ist er. Denn in ihm wird unser Herz sich freuen, weil wir seinem heiligen Namen vertrauen. Deine Gnade, HERR, sei über uns, gleichwie wir auf dich harren.“ Psalm 33,16-22

Siegreich? Das klingt nach Krieg und Kampf. Und so ist es auch. Wir kämpfen täglich den Kampf des Glaubens. In der geistlichen Welt herrscht ein Krieg um die menschlichen Seelen. Doch der Sieger ist bereits bekannt! Das ist Jesus Christus. Er hat für uns den Feind durch Seinen Tod und Seine Auferstehung besiegt. Da wir als Kinder Gottes auch Erben Christi genannt werden, haben wir auch den Sieg geerbt, den Jesus für uns vollbracht hat. Das versucht Satan vielen Christen auszureden, indem er sie auf ihre ungünstige Lebensumstände und ihre Schwächen hinweist und sagt: „Du bist gar nicht so siegreich, wie du dachtest! Du bist eher ein Versager! Du schaffst ja gar nicht fromm zu leben. Gott hat bestimmt kein Gefallen an dir.“ Die Bibel sagt aber, dass Jesus in den Schwachen mächtig ist. Es ist schön, wenn ich mir meiner Schwäche gewiss bin, aber noch besser ist es, wenn ich erkenne, was für Kraft ich in Christus habe.

„Was sollen wir nun hierzu sagen? Wenn Gott für uns ist, wer ist gegen uns?“ Römer 8,31

Wenn Du erkennst, wer Du in Christus bist, und anfängst zu glauben, dass Gott Dich als Seinen wichtigen Werkzeug gebrauchen möchte, wirst Du wunderbare Dinge erleben. Ich habe schon oft erlebt, wenn ich z.B. gerade wieder gesündigt habe und mich als Versager füllte, bekam aber die Gelegenheit das Evangelium zu verkündigen, dann merkte ich, das Gott mich nicht als Versager anschaut, sondern als sein wertvolles Werkzeug. Das ist ein siegreicher Gedanke! Gott hast zwar die Sünde, aber Er liebt Dich und andere Menschen. Deswegen bewertet uns Gott nicht an unserem Versagen, sondern ist uns einfach gnädig und will uns immer wieder Mut machen, uns an Ihn zu halten und nicht mehr zu sündigen. Man kann den Sieg über bestimmte Sünden erst ergreifen, wenn man im Glauben und Vertrauen zu Gott kämft. Gebet ist dafür eine mächtige Waffe. Ich will Dich heute ermutigen: Sei ein Kämpfer des Herrn! Lass dir den Mut nicht rauben, Dinge im Leben zu tun, die Gott verherrlichen, egal wie Du Dich fühlst und egal was für Probleme Du gerade hast. Gott ist dein Helfer und Er wird Dich siegreich im Leben machen. Vertraue Ihm und Er wird für Dich sorgen. Gott segne Dich!

„Und du umgürtetest mich mit Kraft zum Kampf, beugtest unter mich, die gegen mich aufstanden.“ Psalm 18,40


Feed
1 9 10 11