Category Archives for Event

Paul Falk * 1000 Lieder

MerkenKennst Du Paul Falk?
Paul Falk ist mit seinen zwanzig Jahren ein wahres Multitalent: Als Kaiser Karl begeistert er deutschlandweit die Besucher des Erfolgsmusicals „Luther“. Des Weiteren ist er Schauspieler (z.B. im Tatort), Synchronsprecher (König Macius, aus der gleichnamigen Trickfilmserie und dem Film) und Singer-/Songwriter. Mit seinem Papa Dieter Falk (ein bekannter Musikproduzent, den du vielleicht als Juror von Popstars noch kennst) spielt er bei Falk & Sons. Außerdem hatte er mit dem Song „Abisong“ eiben viralen Hit, der mittlerweile 300.000 Klicks erreicht hat. Jetzt veröffentlicht er am 14.07. mit „1000 Lieder“ sein Debütalbum.
Ich habe die Falks 2012 bei einem Konzert in Darmstadt kennen gelernt.
Mehr dazu hier

Melde Dich für mein Newsletter an und gewinne seine neue CD „1000 Lieder“, die ich unter meinen Abonnenten zum Weihnachten verlösen werde.

Hier sind noch Pauls Tourdaten:
03.09.2017 – Ewersbach, Kronberg Forum – Falk & Sons Konzert mit Solo-Part
08.09.2017 – Effretikon, Schweiz – Falk & Sons Konzert mit Solo-Part
09.09.2017 – Thun, Schweiz – Falk & Sons Konzert mit Solo-Part
10.09.2017 – Basel, Schweiz – Falk & Sons Konzert mit Solo-Part
23.09.2017 – Witten, Saalbau – Luther Pop Oratorium
24.09.2017 – Witten, Saalbau – Luther Pop Oratorium
06.10.2017 – Goch, Kastell – Falk & Sons Konzert mit Solo-Part
29.10.2017 – Berlin, Mercedes-Benz-Arena – Luther Pop Oratorium – kein Solo-Part
11.11.2017 – Bremervörde, St. Liborius Kirche – Falk & Sons Konzert mit Solo-Part

Demo für alle in Wiesbaden

Ich war schon bei einigen Demos für alle in Stuttgart dabei, weil es um die Zukunft unserer Kinder geht, die unsere Regierungen gern zerstören wollen, in dem sie ihre Gender-Propaganda treiben und die Kinder in den Schulen pervertieren wollen, um sie besser manipulieren zu wollen. Das ist ein Teufelswerk, der zerstört werden sollte.
Ich nehme das Thema besonders ernst seit meine Tochter eingeschult wurde und mir nach einer Weile erzählte, dass sie in der Schule in der Lese-Ecke ein Buch über Penisse gelesen hat. Ich finde das mit 6 Jahren ein wenig zu früh und sie sollte lieber andere schöne Dinge des Lebens kennen lernen, als männlichen Geschlechtsteil. Dagegen muss man kämpfen, auch wenn es ein Kampf des Davids gegen Goliath ist.
Bitte sei bei der Demo für alle dabei, wenn es Dir möglich ist, auch wenn Du selbst keine Kinder hast.
Mehr Infos findest Du hier!

Familienfreizeit in der Rübenmühle


Ich bin Gott sehr dankbar, dass man dank Internet so viele nützliche Informationen bekommen, die man auch gern weiter leitet. So bekam ich heute die Einladung zu einer Familienfreizeit in der Rübenmühle vom 24. bis 28. Februar 2017. Ich weiß noch nicht, ob wir es schaffen, dort hin zu kommen, aber ich empfehle jedem herzlich, die Freizeit zu besuchen. Die Frage nach Kosten wurde mir so beantwortet: Hier gibt jeder Besucher das was er von unserem geliebten Heiland auf dem Herzen hat. Mehr Infos zu der Familienfreizeit und die Anmeldung findest Du hier.

Christustag, Rückblick

Gestern war der Christustag in Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena und ich möchte es euch erzählen, wie ich diesen Tag erlebt habe. Ich hab mich ja für die Mitarbeit im Gebet und Seelsorge angemeldet und als wir gemeinsam beteten ging’s im Gebet meistens um die Heilung der Verletzungen, um den Frieden zwischen den Menschen und zwischen den Generationen.
Der Seelsorge-Zelt blieb leider unbesucht, entweder, weil es allen sehr gut geht oder weil keiner sich getraut hat, die Seelsorge in Anspruch zu nehmen.
Sehr beeindruckend fand ich die Rede vom Volker Kauder, einem Politiker der sich stark gegen Christenverfolgung einsetzt.

Andreas Boppart aus der Schweiz hat kurz seine Geschichte erzählt, wie Gott ihn als Kind heilte und seine Mutter IHM verspracht, ihren Sohn für den Dienst Gottes frei zu geben. Ich bin froh, dass ich noch die Gelegenheit hatte, Andreas persönlich anzusprechen, denn ich kannte ihn bisher nur über seine Videopodcast auf Youtube, seit gestern sind wir auch bei Facebook Freunde.
Den Zeugnis des Komikers Markus Majowski („Die dreisten Drei“), den Gott von der Drogensucht befreite, fand ich auch super. Er hat die Eltern gebeten, dass sie auf ihre Kinder achten, damit sie nicht in die Drogensucht eingesaugt werden.

Vom Lobpreis war ich persönlich einwenig enttäuscht. Es gab auch keine Übertragung der Texte auf die Leinwand und man musste die Texte vom Programmheft ablesen. Fand ich zu umständlich, weil ich gern meine Hände beim Lobpreis hoch heben will.

Zum Schluß bin ich noch an den Ausstellern vorbei gelaufen und mich mit einigen gut unterhalten konnte. Jetzt hab ich zwar haufenweise Info-Papier, aber das macht nichts, hoffentlich finde ich nur die Zeit dafür, um alles zu sortieren. Ich werde dann wahrscheinlich die Links, die ich interessant finde auf meinem Tumblr-Blog veröffentlichen. Also, folge mir auf Tumblr.

ProChrist 2013 Rückblick

ProChrist 2013

Das war eine spannende und aufregende Woche mit ProChrist 2013. Ich durfte als Seelsorger dabei sein und einige Seelen ermutigen, sich auf Gott zu verlassen, egal was kommen mag. Ich bin fast alle meine Visitenkarten los geworden. Nun hoffe ich, dass die Kontakte, die ich geknüpft habe, nicht verloren gehen. Und wenn Du gerade auf mein Blog gekommen bist, weil ich Dir meine Visitenkarte gab, dann schreib mir eine Mail, oder befreunde Dich mit mir bei Facebook.
Es waren viele tolle Gäste da, die über ihre Begegnungen mit Gott erzählten. Mich persönlich hat der Auftritt der Deborah Rosenkranz bewegt, die sich für Magersüchtige einsetzt, um ihnen zu helfen. Also, im Großen und Ganzen kann ich nur sagen, dass es sich gelohnt hat, dabei zu sein und den Besuchern Mut zu machen, Jesus Christus nachzufolgen. Es ist auch erstaunlich, wie man heutzutage mit modernen Medien so viele Menschen erreichen kann. Ich finde allerdings, dass ProChrist nicht die einzige evangelistische Veranstaltung dieser Art sein soll. Wir sollten immer mehr die Macht der modernen Medien benutzen, um die Frohe Botschaft Christi in der ganzen Welt zu verkündigen.
Samuel Koch
Am letzen Abend habe ich mich sehr gefreut, einen Überraschungsgast zu begrüßen, und zwar den Samuel Koch. Aufgrund des Andrangs seiner Fans, war unser Gesrpäch kurz, aber trotzdem gut. Ich durfte Samuel mit meinem Zeugnis von der Epilepsie-Heilung ermutigen, im Glauben dran zu bleiben.
Also, ich freue mich auf nächste Gelegenheit, Menschen zu dienen und bitte Gott, dass Er mich dafür gebraucht.