Category Archives for Bohlen

Mir ist Bohlen im Traum erschienen

Heute Nacht hatte ich einen sehr interessanten Traum. Ich sah mit gegenüber Dieter Bohlen sitzen, mit dem ich mich unterhalten wollte. Ich fragte ihn dann, ob er eigentlich weiß, was er für ein Mensch sei. Dabei meinte ich seine Abstammung, ob er nur Deutsche Vorfahren hatte oder auch aus anderen Nationen. Doch plötzlich begann er zu weinen… Ich fragte ihn was mit ihm los ist, worauf er antwortete: „Ich bin ein schlechter Mensch, ich bin ein Sünder!!!“ Und schluchzte. Dann habe ich ihm vom Jesus erzählt, der ihn von seiner Sünde retten kann. Und er hat dann tatsächlich Jesus in sein Herz aufgenommen. Traum Ende.
Als ich aufgewacht bin, dachte ich: „Schade, dass es nur ein Traum war.“ Aber dieser Traum hat mich angeregt, für diesen berühmten Mann zu beten. Vor 5 Jahren gab’s so einen Plakat mit der Werbung von DSDS:

Bohlen

Da sieht man den Poptitan am beten mit dem Heiligen Schein. Das war zwar ein Werbegag, aber warum sollte es nicht real werden? Wir beten meistens für die Promis nicht, weil wir denken, dass sie auch ohne unsere Gebete genug haben. Aber sie haben das wichtigste nicht: Jesus!
Egal wie berühmt diese Promies sind, ohne Jesus sind sie verloren. Lasst uns deswegen für sie beten.

Bohlen betet?

Bohlen
Als ich diesen Plakat gesehen habe, war ich überrascht. Dieter Bohlen am beten! Ich dachte, ich spinne! Die Medien scheinen immer mehr den Reiz der christlichen Werten zu entdecken. Leider werden solche Sachen auch ins Lächerliche gebracht. Ich glaub z.B. nicht, dass Bohlen ein Gläubiger ist, wie er sich auf dem Plakat presentiert. Seine Sprüche beim „DSDS“ sind eher verachtungs- als würdevoll. Und so einer bittet Gott, ihm ein Talent zu schicken. Darauf kann er dann lange warten. Denn Gott erhört nur das Gebet des Glaubens! Seine ganze „Superstars“ sind eigentlich „Möchtegernstars“. Außerdem find ich die Show sowieso pervers, weil sie die Botschaft an die Schwächere, weniger talentierte Leute vermittelt wird: „Du bist nicht gut! Du hast es nicht geschafft und schaffst es auch nicht!“ Das ist tötlich für den Selbstwertgefühl mancher Jügendlicher. Und sowas kann gar nicht biblisch sein!