…bis alle Arbeit vollendet ist. – Der Sieger Blog

…bis alle Arbeit vollendet ist.

5 years ago

Und David sagte zu seinem Sohn Salomo: Sei stark und mutig, und handle; fürchte dich nicht und sei nicht niedergeschlagen! Denn Gott, der HERR, mein Gott, wird mit dir sein. Er wird dich nicht aufgeben und dich nicht verlassen, bis alle Arbeit für den Dienst des Hauses des HERRN vollendet ist.
1. Chronik 28,20

David konnte seinen Sohn Salomo mit diesen Worten richtig ermutigen, weil er diesen wunderbaren Gott an seinem eigenem Leib oft erfahren hat. Er ermutigte ihn, zu handeln, nicht bloß zum regieren. Er sollte sich nicht fürchten und nicht niedergeschlagen sein!
Stopp! Wie oft sind wir im Leben ängstlich und niedergeschlagen? Wie oft versucht der Feind, uns einzuschüchtern, weil etwas nicht sofort klappt und wir uns fühlen wie die letzten Luser? Aber er lügt nur! Lasst uns von diesen Lügen nicht abhalten.
Zu Salomo sagte David, dass Gott, der HERR, sein Gott, wird mit ihm sein. Aber die gleiche Verheißung haben wir doch auch! Unser Gott wird immer mit uns sein und wird uns niemals aufgeben und niemals verlassen,…. bis alle Arbeit für den Dienst des Hauses des HERRN vollendet ist. Also, wir wissen nun, was wir tun sollen. Arbeiten für den Dienst des Hauses des HERRN. Dabei brauchen wir keine Angst zu haben, dass uns irgendjemand etwas böses tun könnte. Und die ganzen Instrumente wird Gott uns zur verfügung stellen. Gott hat Salomo Kraft und Erfolg gegeben, so dass er den Tempel fertig bauen konnte. Er hatte zu der Zeit Frieden im Land, so dass er sich um keine Kriege kümmern musste. So wird Gott auch uns Kraft und Erfolg geben, wenn wir an Seinem Tempel mit bauen. Dafür brauchen wir zwar keine Steine oder Gold, wir brauchen nur Menschen um uns herum, die nach Gott suchen. Natürlich gibt es böse Zungen, die über uns böse Gerüchte verbreiten, damit keiner uns etwas glaubt. Doch während wir an dem “Tempel Gottes” bauen, schaft Gott uns Frieden, damit wir unser Werk vollenden können. Unser Gott schafft oft geniale Gelegenheiten, in denen wir Menschen in solchen Momenten begegnen können, in denen sie uns offen zuhören und eine Entscheidung für Jesus treffen können. Ich wünsche mir und auch anderen Christen mehr solche Gelegenheiten, damit das Reich Gottes wachsen kann und das Evangelium, die Frohe Botschaft sich schneller in der ganzen Welt verbreiten kann. Möge Gott uns Mut geben und alle Angst nehmen!

Click here to add a comment

Leave a comment: