Archive Monthly Archives: Januar 2011

Der Sieg im Glauben

Heute Nachmitag waren wir bei einer Hauskirche in Bremen zu besuch. Es war eine tolle Atmosphäre des Gebets. Mir wurde zugesprochen, dass Gott etwas Neues für mich vorbereitet hat und dass Er der Eisbrecher in meinem Leben sein will, damit ich selbst mit dem Hammer nicht hämmern soll. Wärend der Zeit las ich in der Bibel folgende Stelle: „Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und dies ist der Sieg, der die Welt überwunden hat: unser Glaube. Wer aber ist es, der die Welt überwindet, wenn nicht der, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist?“ Dieser Vers ermutigte mich, wieder Glauben zu fassen. Denn in der letzte Zeit hatte ich viele Probleme in verschiedenen Bereichen meines Lebens. Aber Gott ist immer treu zu seinen Kindern und so bin ich ganz sicher, dass er mir hilft, mein Leben zu meistern.

Glück gehabt?

In der Welt sagt man in solchen Fällen: „Hast du ein Glück gehabt!“, aber ich habe das als perfekte Bewahrung Gottes erlebt. Als ich heute mit meiner Frau und meiner Tochter von Bremen nach Bassum gefahren bin sind wir in ein Unfall geraten. Ich fuhr auf die Autobahn und beim Spur wechseln druckte ich auf Gas und wechselte den Spuren, doch mein Auto ist beim Gas geben in dem Moment nicht schneller geworden und der auf der Spur fahrende LKW fuhr uns auf die Seite. Wir wurden geschleudert und mit Vollbremsung schaffte ich, den Wagen neben der linken Planke zu stellen. Ein PKW hinter uns hätte bei uns auch rein krachen können, wenn er nicht Vollbremsung gemacht hätte auch andere Autos sind um uns herum gekreist. Als ich aus dem Auto ausstieg merkte ich, dass wohl keiner verletzt ist. Ich stand unter Schock und dann sehe ich wie ein Krankenwagen rechts steht und der Sanitäter uns zuwinkt, dass wir in den Krankenwagen steigen solange die Polizei nicht kommt. War das ein Zufall? Der PKW-Fahrer sagte zu mir: „Da hast du aber Glück gehabt!“ Aber war das nur Glück oder war es Gottes Bewahrung? Für mich ist es das Zweite. Gott wusste, dass uns das passiert und sorgte dafür, dass gleich ein Krankenwagen da steht. Die Sanis haben für uns die Polizei angerufen und uns ein wenig ermuntert. Meine Tochter (6. Monate) lächelte die Sanitäter an, als wäre nichts gewesen. Da zeigte mir Gott wieder, was es heißt „Seid wie die Kinder“! Wir könnten alle tot sein, aber Gottes Hand hat die Autofahrer und mich so reagieren lassen, dass kein Mensch verletzt wurde, nur Blechschaden. Ich glaube nicht an Glück oder Zufall, denn Gottes Bewahrung habe ich bereits als früherer Epileptiker schon oft erfahren. Wenn nun etwas sich oft wiederholt, kann das kein Zufall sein. Oder?

Start

Heute starte ich meinen „DER SIEGER“ Blog und bitte Gott, dass er mir viele kreative und ermutigende Gedanken gibt, um Dich zu ermutigen in deinem Glaubensweg. Es kann einwenig dauern bis ich ein Artikel schreiben werde, weil wir uns auf den Umzug nach Schwabenland vorbereiten. Bis dahin wünsche ich Dir Gottes reichen Segen und viel Mut!