Wie fühlt sich Gott als Vater? – Der Sieger Blog

Wie fühlt sich Gott als Vater?

5 years ago

Je länger ich Vater bin, desto besser kann ich nachfühlen, was Gott als Vater mit uns, Seinen Kindern durchmachen muss. Meine Tochter ist fast 2,5 Jahre alt und macht oft was sie will, egal, ob wir es gut oder schlecht finden. Wenn wir ihr sagen, dass sie etwas nicht machen soll, macht sie es trotzdem und verärgert uns damit. Wir müssen sie dann erziehen und so probieren wir alle mögliche Erziehungsmaßnahmen aus. Als wir sie einmal nach dem schlechten benehmen in ihrem Zimmer eingesprerrt haben, was das für sie sehr schlimm. Sie hat laut gebrüllt, was mir persönlich nicht leicht gefallen, anzuhören. Aber in dieser Situation musste ich daran denken, dass für mich eigentlich auch so schlimm ist, wenn ich von meinem Himmlischen Vater getrennt bin, weil ich gesündigt habe. Um mich zu erziehen, zieht sich Gott zurück, damit ich meine Schuld erkenne und Ihn um Vergebung bitte. Erst wenn ich meine Sünde bereue und nicht einfach rumschreie, weil Gott mich verlassen hätte, dann wird Er gnädig und holten mich wieder zu sich. Glaub mir, es zerreißt Gott das Herz, wenn die Sünde uns voneinander trennt, und Er will uns nicht abstoßen, wenn wir Fehler gemacht haben oder uns Ihm gegenüber ungehorsam waren. Er ist ein geduldiger Vater, der Seinem Wort immer treu ist. Für uns ist die größte Straffe, getrennt sein von unserem Himmlischen Vater. Weil dann kann der Feind mit uns machen, was er will. Wenn wir in der Sünde leben und Gott nicht gehorchen, bestrafen wir uns selbst. Wenn wir aber immer zu Ihm kommen und um Vergebung bitten, wird Er uns vergeben und nimmt uns wieder in den Arm. Oft dauert es fast unser Leben lang bis wir es lernen, Gott gehorsam zu sein und nach Seinem Willen zu leben, weil es einfach Sein Erziehungsprozess ist, damit wir vollkommener werden können und von Ihm verwandelt werden.

Click here to add a comment

Leave a comment: