Verlieren, doch keine Verlierer sein… – Der Sieger Blog

Verlieren, doch keine Verlierer sein…

5 years ago

Deutschland hat gestern gegen Italien mit 2:1 verloren. Bild schreibt:

Bundestrainer Löw: „In der Kabine fließen Tränen. Es ist mucksmäuschenstill. Die Enttäuschung ist für alle saugroß. Heute haben wir verloren. Das müssen wir in Zukunft besser machen. Ich will jetzt nicht alles kritisch sehen. Die Mannschaft hat ein gutes Turnier gespielt. Die Mannschaft wird aus diesen Dingen lernen.“ Oliver Bierhoff: „Jeder fällt in ein tiefes Loch.“

Ehrlich gesagt, wenn ich das lese, möchte ich am liebsten zu den Jungs gehen und ihnen von Jesus erzählen und sie mit ein paar Worten aus der Bibel ermutigen. Interessant ist, dass ich vor paar Tagen einen Traum hatte in dem ich den Poldi gesehen habe, wo er sehr deprimiert war und ich fing an, ihm von Gott zu erzählen und ihm Mut zu machen. Es gibt bereits einige Christen in der Fußball-Szene und die sollten sich die Jung zum Vorbild nehmen. Wenn man sich nur auf eigene Leistung und auf irgendwelche Glücksbringer verlässt, kann man bitter ettäuscht werden, aber wenn man sich auf Gott verlässt, wird man nie enttäuscht.
In unserem Leben ist es oft so, dass wir manche Kämpfe verlieren, aber selbst dass dient uns zum Guten, wie in Römer 28,8 steht: Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Guten mitwirken.
Hätte ich manch einen Kampf nicht verloren, hätte mir wahrscheinlich irgendwas gefehlt in meinem Leben, aber wenn ich zurück blicke sehe ich wie Gottes Hand alles in meinem Leben so geführt hat, dass letztendlich alles bestens zusammen passt. Auch meine Fehler kann Gott gebrauchen, um mir etwas beizubringen und mich später zu segnen. Auch ich kann die anderen segnen, die die gleichen Fehler machen, die ich auch gemacht habe. Und so kann ich ihnen helfen, aus diesen Fehlern herauszukommen, so wie Gott mir geholfen hat.
Lasst uns für unsere Nationalelf beten, dass Sie alle Gott kennen und lieben lernen. Dann ist der nächste Titel garantiert!

Click here to add a comment

Leave a comment: