Lass Dich vom Teufel nicht verarschen

6 years ago

Kennst Du das: Wenn Du etwas gutes auf dem Herzen hast, kommt meistens jemand, der versucht dir das auszureden? Ich habe sowas  genug erlebt. Oft steckt die Stimme des Teufels unter diesem negativen Gerede. Am Donnerstag hat uns unsere Tochter geweckt, weil sie Fieberkrämpfe hatte. Wir haben Sie ins Krankenhaus gebracht und die Ärztin meinte, dass sie Nierenbeckenentzündung hat. Das hörte sich schlimm an, doch sie hat uns beruhigt und gesagt, dass es doch nicht so dramatisch ist, wie es scheint. Als ich nach dem Besuch meiner Tochter und meiner Frau im Krankenhaus zuhause ankam, rief mich eine bekannte, deren Tochter unter Epilepsie leidet. Sie wollte meinen Rat fragen, weil ich auch mit derselben Krankheit kämpfte. Dann erzählte sie mir, dass ihre Tochter auch Fieberkrämpfe mit anschließender Nierenbeckenentzündung gehabt hat, was bei ihr die Epilepsie auslöste. Da habe ich sofort gemerkt, dass der Teufel, diese Frau benutzen wollte, um mir Angst einzujagen damit ich mir Sorgen mache und denke, dass meine Tochter auch Epilepsie bekommen könnte. Doch ich habe ihm danach gesagt, dass ich daran nicht glaube und meine Tochter wird keine Epilepsie bekommen! Ich glaube das nicht, auch wenn jemand anders andere Erfahrungen damit gemacht hat. Erfahrungen sind nicht immer hilfreich, besonders wenn sie negativ sind. Ich habe aber erfahren, dass, wenn man im Glauben fest bleibt, wird Gott uns immer belohnen mit dem, woran wir glaubten. Wer glaubt, dass er krank wird, wird vom Satan mit der Krankheit belohnt, wer aber glaubt, dass er durch Jesu Christi wunden geheilt ist, wird von seiner Krankheit geheilt. Nur der Glaube und das Bekenntnis dürfen sich nicht unterscheiden. Wenn mein Herz voller Glauben ist, wird aus meinem Mund keine Zweifel laut. Gott ist auf jeden Fall größer als jede Krankheit. Und meiner Tochter geht’s schon besser und nicht schlechter, weil ich daran geglaubt und das proklamiert habe.

Click here to add a comment

Leave a comment: