Gott befreit von der Homosexualität!

a couple of years ago

Ich habe heute dieses Zeugnis von einem Jungen namens Nick von Russisch auf Deutsch übersetzt. Teilt es bitte weiter.

Meine homosexuelle Erfahrung begann schon in der Kindheit. Die Wurzel diesen Übels steckte in mehreren Faktoren: ich bin ohne Vater aufgewachsen, wurde von Mutter und Omas übermäßig verhätschelt und verwöhnt. Außerdem, als ich sieben Jahre alt wurde, ein älterer Junge hat mich in die Sexspiele eingebunden, nachdem ich vergewaltigt wurde.

Im übrigen war ich so, wie alle: normaler Mensch, der hinter etwas gelaufen ist, auf der Suche nach Glück und Liebe. Aber diese Liebe habe ich angefangen, bei Männern zu suchen. Ich dachte, dass ich sie finden kann, wenn ich mit ihnen Sex mache. Ich wurde zu den Männern gezogen, mir gefielen ihre Körper, ich wollte mit ihnen Romantik und Intimität. Ich habe ständig an Männer gedacht, habe Pornografie angeschaut. Doch in der Wirklichkeit war das keine Liebe, sondern Perversion. Tief in mir hat etwas geschrien, dass dies alles verkehrt ist, ich habe verstanden, dass alles muss anders werden. Mein Gewissen hat buchstäblich von mir verlangt, dies alles zu lassen und mein Leben zu verändern. Ich habe versucht, an Kerle und Sex mit ihnen zu denken… Aber, leider, dennoch kehrte ich zu dem Mist zurück.

Aber als ich 17 Jahre alt wurde, habe ich mich bekehrt und fing an, eine protestantische Gemeinde zu besuchen. Mein Leben wurde radikal verändert: meine Verhältnisse zu Eltern wurden verbessert, Gott hat mich geheilt von einer unheilbaren Krankheit… Und, natürlich, begann die Heilung meiner Sexualität. Ich habe klar erkannt, dass Homosexualität ist Schändlichkeit und Sünde. Ich habe verstanden, dass Gott mich liebt, aber hasst diese Sünde. Nur ich wusste nicht, was ich mit meinem Problem machen sollte, an wen sollte ich mich wenden, weil in der Gemeinde niemand darüber gesprochen hat. Deswegen am Anfang, schon im Glauben an Gott, kehrte ich öfter zur homosexuellen Lebensweise zurück… Aber ich gab nicht auf, hab alles getan, um diese Frage zu erforschen. Ich las viele Bücher, hörte viele Predigten an, überall habe ich nach dem Ausweg aus meinem Problem gesucht.

Wie es in der Bibel geschrieben steht: sucht und ihr werdet finden. Bald begann ich zu verstehen, dass Homosexualität wird aus verschiedenen Faktoren geboren: vererbte Flüche, Besessenheit von Dämonen, Vergewaltigung in der Kindheit, mütterliche oder väterliche unnatürliche Dominanz in der Familie… Ich habe lange gebetet, habe diese Punkte untersucht, habe Gott gebeten, dass Er mich befreit vom Dämon der Homosexualität und heilt die Wunden meines Herzens.

Es gab einen echten Krieg um meine Seele. Aber der Sieg wurde vollbracht! Obwohl danach noch Versuchungen gab’s, wieder auf den früheren Weg zurück zu kehren, ich bestätige, dass mit Gottes Hilfe ich vollkommen und unwiderruflich befreit bin von Homosexualität.

Nun kann ich mich mit Männern unterhalten und befreundet sein, ohne „linken“ Gedanken im Kopf. Ich habe keine sexuelle Ziehung mehr zu ihnen. Umgekehrt, als wären meine Augen auf die Frauen geöffnet: wenn ich früher von ihnen nicht angezogen wurde, so ist es jetzt ganz anders.

Heute behaupten viele, dass Homosexualität ein eingeborenes Phänomen ist, verursacht auf der genetischen Ebene, und dass man das nicht loswerden kann. Aber ich behaupte ganz eindeutig: das ist Lüge! Ich bin sicher, dass die Befreiung von der homosexuellen Abhängigkeit kann jeder Mensch bekommen. Ich bete, dass Gott hilft den Schwulen und Lesben ihr Problem zu erkennen und gibt ihnen Verlangen, befreit zu werden von dieser Abscheulichkeit.

Quelle: http://vihod.com/content/ya-bolshe-ne-gey