Blog – Der Sieger Blog

Abonniere meinen Newsletter und bleibe auf dem Laufenden! »

Vortrag „Mei Leben als Happyleptiker und seine Folgen“

a couple of weeks ago

Heute abend findet mein erster Vortrag „Mein Leben als Happyleptiker und seine Folgen“ in Reichertshausen beim CiB-Chapter Pfaffenhoffen an der Ilm.
Wer hätte das gedacht, dass ich eines Tages solche Vorträge halten werde?!
Nun, in meinen 27 Jahren des Glaubenslebens habe ich viele wunderbare Dinge mit Gott erlebt, von denen ich jetzt in meinen Vorträgen zur Ermutigung berichten kann.
Rückblickend stelle ich oft fest, dass Gott auch viele unschöne Dinge des Lebens zu meinem Besten umgewandelt hat. So kann ich mich heute nicht beschweren, dass mein Leben so schwer oder unerträglich wäre. Heute kann ich die Menschen ermutigen, die auch schwer im Leben haben. So erreichte mich heute eine E-Mail von einem Bruder, der meine Andachten liest:

Lieber Viktor,
herzlichen Dank für Deine tolle Arbeit !!!!
Wie oft hat mir Deine morgendliche Andacht schon geholfen.
Nun bin ich aber in einer absolut verzweifelten Situation. Ich habe so fürchterliche Probleme, dass ich nicht mehr ein noch aus weiß. Manchmal denke ich, es wäre besser wenn alles vorbei ist.
Was soll ich machen??

Nun, ich hätte ihm keine Antwort geben können, wenn ich selbst noch nie in verzweifelten Situationen gewesen wäre. Und so konnnte ich dem Bruder ein Paar ermutigende Worte schreiben und dafür beten, dass Gott diese Worte nutzt, um ihn zu segnen.
Wenn Du in Reichertshausen oder in der Nähe wohnst, komme heute Abend zu meinem Vortrag! Mehr Infos hier.

Gott weiß, was Du brauchst!

Umzug

Das Jahr 2017 geht zu Ende, Gottes Gnade aber nicht. Wir wurden von unserem Himmlischen Papa zum Weihnachten mit einer neuen Wohnung gesegnet, in die wir im März umziehen können. Eigentlich gewöhnliche Situation: man verlässt eine Wohnung, um in die andere zu ziehen. Für uns war das aber außergewöhnlich. Warum? Weil wir schon lange nach einer geeigneten Wohnung suchten und weil wir auch bestimmte Vorstellungen von der Wohnung und von der Wohnungslage hatten. Nun, als wir eine Wohnung kurz vor Weihnachten besichtigt haben, haben wir gleich festgestellt, dass das die richtige Wohnung ist, weil sie uns von der Größe, vom Preis und von der Lage gepasst hat, aber was uns als Eltern am allermeisten gefreut hat, dass die Schule und der Kindergarten gleich gegenüber vom Haus sind. So ein Volltreffer! Unser neuer Vermieter hat uns aus weiteren 80 Interessenten ausgewählt, weil er meinte, dass wir ihm am sympathischsten waren. Wir?! Meine Frau konnte nicht glauben, dass wir ihnen so sympathisch vor kamen, aber ich bin mir sicher, dass sie einfach Gott in unseren Augen sahen, ohne es zu merken.
Gott ist einfach genial! So gut kann nur Er Seine Kinder versorgen. Er kennt eben unsere geheimsten Wünsche und geht auf sie ein. Das macht uns große Freude aufs neue Jahr!
Was ich mit meiner Familie dieses Jahr erlebt habe, habe ich in meinem Newsletter zusammen gefasst. Klick hier.
Das könnte Dich interessieren!